Monate: Januar 2006

De caritatis

»Wende dich hin, wende dich her, o Sulamith! Wende dich hin, wende dich her, daß wir dich schauen! Was seht ihr an Sulamith beim Reigen im Lager? Wie schön ist dein Gang in den Schuhen, du Fürstentochter! Die Rundung deiner Hüfte ist wie ein Halsgeschmeide, das des Meisters Hand gemacht hat. Dein Schoß ist wie […]

Fußballkultur

Zugegeben, es juckt mich schon lange in den Fingern, die Themenpalette dieses Blogs ein wenig zu erweitern, auf Sport etwa oder Politik. Wie gerne würde ich die Fussball-Bundesliga kommentieren, ein paar Zeilen zur Tour de France schreiben oder dem ein oder anderen Regierungsmitglied auf die Finger schauen. Aber ich habe mich nun einmal für Kultur […]

Steigbügelhalter

Google ist in China mit seiner neuen Suchplattform google.cn online gegangen und hat sich dabei den Vorgehensweisen von Yahoo und Microsoft angepasst. Genau wie diese hat der US-Konzern der Regierung in Peking nämlich zugesagt, Suchfilter nach jeweiligem staatlichen Gutdünken anzuwenden, sodass politisch heikle Themen wie Tibet oder die Internetseiten regimekritischer Journalisten in den Suchergebnissen erst […]

Überfluss

Ich weiß, ich werde nicht behaupten können, ich habe von nichts gewusst. Die Prüfungen stehen an und das bedeutet Lernen. Lernen bedeutet Lesen und das tut man eben auch aus Büchern. Nun stapelt sich also vor mir Fachliteratur neben Lyrik, Romane neben Zeitschriften, Aufsätze neben Notizen. Kürzlich erst habe ich Bernhard Schlinks »Vorleser« begeistert beendet, […]

Stehen oder gehen?

Seit langem tobt um das gute alte DDR-Ampelmännchen ein erbitterter Streit. Der Berliner Designer Markus Heckhausen auf der einen gegen den sächsischen Ingenieur Joachim Roßberg auf der anderen Seite. Während es für den juristisch unbeleckten Bürger ohnehin schleierhaft bleibt, wie man auf so ein Symbol Markenrecht anwenden kann (darf man sich so auch das Stopp-Schild […]