Monate: November 2008

Ein Mann und seine Straße

Die Moskauer Stadtverwaltung ist aber irgendwie auch selbst Schuld. Schließlich steht in einer ihrer Verordnungen aus dem Jahr 1997, Straßennamen sollten »wohlklingend, leicht aussprechbar, kurz und einprägsam« sein. Jetzt hat sie den Salat, Rechtsanwalt Jewgenij Chamzow mag den Namen seiner Straße (Die Nordwest-Südost-Achse auf dem Foto) nicht mehr. Das kann man verstehen, denn auf dem […]

Meisterwerke aus Lego

Die Zeiten von Lego sind für mich seit langem vorbei. Doch irgendwann im Leben kommt der Moment, da man sich an den alten Karton auf dem Dachboden erinnert, und plötzlich erwischt man sich dabei, dass man gedankenversunken auf dem Fußboden hockt und Miniaturstädte baut. Einer, dem das anscheinend nicht genügt hat, ist ein Italiener, der […]

Up

Spätestens, allerspätestens seit »Ratatouille« ist Pixar für mich eine der besten Filmschmieden derzeit. Im kommenden Jahr folgt der nächste Streich, »Up« startet am 29. Mai 2009 in den amerikanischen Kinos. Der Plot: Carl Fredricksen hat sein gesamtes Leben davon geträumt, die Welt zu entdecken und das Leben in vollen Zügen zu genießen. Dann, im Alter […]

Castelbajac für Lego

Wer immer schon wissen wollte, was Lego-Figuren treiben, wenn der Deckel der Spielzeugkiste geschlossen ist, der frage Jean-Charles de Castelbajac. Der Modedesigner hat für die Kollektion »Spring/Summer 3001« der kleinen Plastikmenschen die Entwürfe »geschneidert«, keine allzu große Überraschung, lieferte er doch auch schon für Woody Allen oder Brian De Palma Kostüme. Die flüssigen Bewegungen, das […]

Generation O

Dass Barack Obama auch der jungen Wähler wegen gewonnen hat, ist längst kein Geheimnis mehr. Warum aber gerade diese »Generation O« so begeistert an die Urnen gestürmt ist, was soziale Netzwerke wie Twitter oder Facebook damit zu tun haben und warum es zwischen Obama und John F. Kennedy vielleicht doch einige Parallelen gibt, das erzählt […]