Leben
comments 7

Das ist nicht die ganze Wahrheit (2014)

Aus einer Weinflasche wird eine Silvester-Rakete abgefeuert

Schon 2008 und 2011 habe ich mit einem kleinen Frage­bo­gen auf das ver­gan­gene Jahr zurück­ge­blickt, eigentlich eine schöne Gele­gen­heit, all die tollen, aber auch weniger tollen Dinge, die einem passiert sind, noch mal Revue passieren zu lassen. Und so gibt es auch für 2014 wieder 22 Fra­gen, die ich mir sein­erzeit hier, hier, hier und hier zusam­mengeklaut hat­te. Und für 2014 habe ich mir eine Frage auch noch bei Johannes geliehen. Danke dafür — und einen guten Jahreswechsel!

1. Mehr Fehler gemacht oder weniger?

Ich hab nachgezählt. Es waren 37½ weniger.

2. Mehr bewegt oder weniger?

Bis Juni sah es nach mehr aus, aber dann kam das Knie dazwis­chen. Und so fehlen mir gute 400 Kilo­me­ter. Wer­den nachgeholt.

3. Die teuerste Anschaffung?

Ein ordentlich­es NAS. Endlich.

4. Die sinnloseste Anschaffung?

Ein Ding, vom dem der Her­steller behauptet hat­te, es sei ein ordentlich­es NAS.

5. Das leckerste Essen?

Ein sen­sa­tionelles Menü im Juuri in Helsin­ki.

6. Das beste Buch?

Kjell Westö: »Geh nicht ein­sam in die Nacht«

7. Das schlechteste Buch?

Ich kann mich in diesem Jahr tat­säch­lich an kein schlecht­es Buch erinnern.

8. Die beste Musik?

Antilopen Gang: »Aver­sion«

9. Die nervigste Musik?

So leid es mir tut: »Mesa Que Más Aplau­da« von Grupo Merenguísimo.

10. TV-Serie des Jahres?

House of Cards.

11. Die meiste Zeit verbracht mit …?

Gefühlt mit mein­er Physiotherapeutin.

12. Die schönste Zeit verbracht mit …?

mein­er Frau und dem See.

13. 2014 zum ersten Mal getan?

Heili­ga­bend nicht in die Kirche gegangen.

14. 2014 nach langer Zeit wieder getan?

Im Fit­ness-Stu­dio gewesen.

15. 2014 zum letzten Mal getan?

Ger­aucht.

16. Ich bereue …

… jede Minute, die ich mich in diesem Jahr mit der Deutschen Post und DHL rum­schla­gen musste.

17. Drei Dinge, auf die ich gut hätte ver­zich­ten können?

Das kaputte Knie, den aus­ge­fal­l­enen Som­merurlaub und den Tod von Robin Williams.

18. Die gefährlichste Unternehmung?

In voller Fahrt vom Lauf­band gestiegen.

19. Vorherrschendes Gefühl 2014?

Ein — gar nicht unbe­d­ingt neg­a­tives — Getriebensein.

20. Wort des Jahres?

Zauber­stuhl.

21. Unwort des Jahres?

»Am Ende des Tages …«

22. 2014 war mit einem Wort …?

Bewegt.

7 Comments

  1. Ein schön­er Rück­blick-Frage­bo­gen, oder Frage­bo­gen-Rück­blick, den ich — Twit­ter sei Dank — soeben bei Dir ent­deckt habe. Darf man den klauen?

    Alles Gute für 2015 und schöne Grüße
    Eddy

  2. Serie des Jahres. Nun: Bei so ein­er Empfehlung dachte ich mir, ich fange mal an, diese eben jene zu guck­en. Und: Es fehlt nicht mehr viel und ich habe die II. Staffel durchgeschaut. Jet­zt frage ich mich, wie ich es bis zur III. aushalte.….

  3. Top und ein fro­hes Neues! Hoffe du bist mir nicht böse, wenn ich mir diesen net­ten Frage­bo­gen eben­falls ausleihe..?! ;)

Leave a Reply to Sarah Maria Cancel reply

Your email address will not be published.