Wort & Tat
comments 3

Google? Goooogle! Google?!?!

Twit­ter ist ein gutes Früh­warn­sys­tem für vieles, was im Netz passiert. Auch heute wieder. Da war am späten Nach­mit­tag plöt­zlich Google nur noch schw­er oder gar nicht mehr zu erre­ichen, zumin­d­est für viele Nutzer, wie auch das Google Watch­blog berichtet. Ange­blich soll es sich nur um ein DNS-Prob­lem gehan­delt haben, der Aufruf der IP-Adresse 64.233.161.184 funk­tion­iere nach wie vor, hieß es. Wer twit­tert, wusste von dem Aus­fall, auch ohne selb­st die Such­mas­chine zu nutzen. «#google ist down. Möge Gott mit uns sein. ;-) #fail» twit­terte etwa @derfreitag iro­nisch, andere aber schienen wirk­lich nicht weit­er zu wis­sen. Oder hän­derin­gend nach Alter­na­tiv­en zu suchen. Sog­ar, dass ein Arbeit­en ohne Google so ein­fach ja nicht sei, kon­nte man da lesen. Sind wir wirk­lich so abhängig von der großen bösen Datenkrake? Ist das Netz hil­f­los ohne Google? Ich will gar nicht wis­sen wie viele der Tweets zum Aus­fall der Such­mas­chine ernst gemeint waren, viele klan­gen so verzweifelt, dass man sich ein Schmun­zeln oft nicht verkneifen kon­nte. Oder über­legte, sich denen anzuschließen, die Entzugskliniken weit­erempfehlen woll­ten. All denen aber, die tat­säch­lich nur Google ken­nen, sei dieser Artikel von Heise emp­fohlen: «Google­hagel — Alter­na­tiv­en zum Mark­t­führer». Und das nicht nur, weil er bei der Google-Suche nach «Alter­na­tiv­en zu Google» als erster auftaucht.

3 Comments

  1. OnkelToto says

    Naja, wir müssen hier ja auch mal fes­thal­ten : Google war für Telekom-Kun­den nicht erreichbar…für den Rest schon.…also gar nicht so tragisch das ganze…ausser für treue t‑com-Kun­den *g*

  2. @ Onkel­To­to: Derzeit heißt es in den Mel­dun­gen, es seien Men­schen weltweit betrof­fen gewe­sen. Zu viel Daten­verkehr in Asien. *wtf*

    @ Not quite like Beethoven: Bei Yahoo, MSN oder Fire­ball wäre das so ein­fach jeden­falls nicht gewe­sen. Da taucht der Artikel nicht auf der ersten Seite auf. Google ken­nt eben doch die besten Alter­na­tiv­en zu Google. ;-)

Leave a Reply to Trotzendorff Cancel reply

Your email address will not be published.