Wort & Tat
comments 2

U1a9In wurvluiklxul

Kom­men­tarspam in Weblogs scheint eine pri­ma beliebte Werbe­meth­ode zu sein. Das kann man hier, hier oder hier nach­le­sen. Und ich kann auch dur­chaus ver­ste­hen, wenn liebe Men­schen hier für «Ama­teur Top­less Teens» wer­ben wollen — oder für so segen­sre­iche Pro­duk­te wie Via­gra. Das kön­nte man in Rech­nung stellen, reich wer­den, glück­lich sein, Ziel­gruppe hin oder her. Was aber zum Teufel treibt jeman­den an, solche Kom­mentare zu posten:

«U1a9In wurvluik­lx­ul, [url=https://kapwklmvybls.com/]kapwklmvybls[/url], [link=https://dystrrmtynsq.com/]dystrrmtynsq [/link], https://lzwsorwabnuo.com/»

Kein­er der Links funk­tion­iert, und selb­st wenn, würde er nir­gend­wo hin­führen, die angegebene E‑Mail-Adresse ist falsch, inzwis­chen haben sich bei mir dutzende solch­er Kom­mentare ange­sam­melt. Ich muss das ja wahrschein­lich gar nicht ver­ste­hen, ich würde aber so gerne.

Filed under: Wort & Tat

by

Hello – my name is Florian. I’m a tireless seeker of new trails, regular consumer of third wave coffee and, coincidentally, a content specialist. You can also find me on Instagram and Strava.

2 Comments

  1. Vielle­icht eine Sonde? Erst­mal testen, ob der kryp­tis­che Kom­men­tar durchkommt, wenn ja, den Spam hinterherschieben.

Leave a Reply to Lars Cancel reply

Your email address will not be published.