Alle Artikel mit dem Schlagwort: Terrorismus

Ausblick aus einem Flugzeug auf eine vereiste Landschaft

Ganz weit weg

Es ist ruhig an diesem Morgen in Paris. Sehr ruhig. Als wäre die Welt in Watte gehüllt, als wollte sie sich einpacken, sich schützen, sich etwas Geborgenheit zurückholen, etwas Sicherheit. Ich weiß nicht, was ich erwartet habe, vielleicht gar nichts, aber am Flughafen keine Armee, keine Polizei zu sehen, erstaunt mich. Und es beruhigt mich. Das Leben geht weiter, der Alltag hat sich nicht ganz aus dem Konzept, nicht ganz aus dem Tritt bringen lassen. Der perfide Plan, der aufgegangen zu sein schien, ist gescheitert.

Einsatz

Beamte der Berliner Staatsanwaltschaft haben gestern die Redaktionsräume des Politmagazins »Cicero« durchsucht, Unterlagen beschlagnahmt und den Redaktionsalltag für einen halben Tag lahmgelegt. Der Grund dafür war ein Artikel des Journalisten Bruno Schirra über Abu Mussab al-Sarkawi, indem Schirra aus BKA-Akten zitiert hatte, die mit dem Vermerk »VS — nur für den Dienstgebrauch« versehen waren. »Cicero«-Chefredakteur Wolfram Weimer äußerte sich bisher nur recht vorsichtig, der Sprecher des Verbandes Deutscher Zeitschriftenverleger, Stefan Michalk, sieht den Vorfall jedoch als Verstoß gegen die Pressefreiheit. Bisher scheint kein Mitglied der »Cicero«-Redaktion verhört, geschweige denn angezeigt worden zu sein. Es bleibt also abzuwarten, welche Vorwürfe Bruno Schirra im Einzelnen gemacht werden.