Wort & Tat
Schreibe einen Kommentar

Das FROH! Magazin sucht Autoren und Gestalter

Im vergangenen Jahr hat das Magazin-Projekt FROH! für einiges Aufsehen gesorgt, Kai vom Stylespion schrieb über die Ausgabe, die sich mit dem Thema Weihnachten beschäftigt hatte, zum Beispiel: »Das Magazin glänzt mit einem tollen Layout, mit wirklich tollen Illustrationen, mit Interviews und Geschichten, ganz so, als hätte sich die Redaktion der brand eins mal eben ein zweites Standbein aufgebaut.« Wohl auch aufgrund solcher Kritiken haben die Macher sich entschlossen, es nicht bei diesem einen Heft zu belassen, im Herbst kommt das zweite FROH! Magazin zum Thema Wende. Und damit das mehr hergibt, als mein plumpes Symbolfoto, suchen Chefredakteur Sebastian Pranz und Herausgeber Michael Schmidt noch kluge Köpfe:

Bitte Wenden! Das FROH! Magazin geht in die zweite Runde und sucht Gestalterinnen und Gestalter bzw. Autorinnen und Autoren. Nach dem Erfolg des Debüts zum Thema Weihnachten, erscheint nun im September eine »Wende«-Ausgabe des Konzeptmagazins, die sich am 20. Jahrestag der deutsch-deutschen Wende orientiert. Das Spiel mit dem Thema, die unterschiedlichen, teilweise überraschenden Perspektiven und die interessante Mischung der Beiträge, die schon die »Weihnachts«-Ausgabe auszeichneten, bestimmen auch diesmal die Herangehensweise: »Wir möchten den Begriff einmal ganz ernst nehmen und auf sich selbst anwenden: Wir drehen und wenden ihn, um seine Rückseite zu betrachten und bekommen dadurch selbst einen anderen Blick auf die Dinge.«

Das Heft soll Mitte September erscheinen, Ideen für Beiträge können bis zum 20. Juni eingereicht werden. Die Ausschreibung ist ab sofort unter der Adresse mitmachen@frohmagazin.de erhältlich.

Wer dieses »nonprofit Konzept-Magazin« vorher noch ein wenig beschnuppern möchte, kann das unter frohmagazin.de tun, lesens- und lohnenswert ist auch der kleine Text über die Weihnachts-Ausgabe auf jetzt.de. Und wer neugierig ist, aus welcher Ecke dieses Magazin eigentlich kommt, sollte einen Blick auf das Kölner Motoki-Kollektiv werfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.