Musik
Leave a comment

»Natürlich ist das hier Groschenpoesie«

Wer bei Flo­ra erst an Fau­na und dann an Heinz Siel­mann denkt, kann schw­er­lich aus dem Rhein­land kom­men. Der Rhein­län­der näm­lich und der Köl­ner ins­beson­dere denkt bei Flo­ra wohl zügig an den Botanis­chen Garten der Stadt. Oder an Flora6. Wenn er denn Flora6 ken­nt. Wenn er diese Band nicht ken­nt, ken­nt er vielle­icht Sven Pis­tor. Und wenn er den nicht ken­nt, ken­nt er den WDR. Für den mod­eriert Pis­tor, meis­ter­lich sog­ar, sam­stags beispiel­sweise Liga Live, und Flora6 ist Pis­tors Band. Bis gestern kan­nte ich sie noch nicht.

Das ist, gelinde gesagt, eine Schande, denn ich mag deutsche Musik, erst­mal ganz prinzip­iell. Ich mag sie vor allem dann, wenn mich ihre Texte ansprechen, mein Herz, meinen Bauch, meinen Ver­stand. Das muss nicht kom­pliziert sein, das muss nicht verkopft sein, und eben aus diesem Grund kann ich nicht anders, als Flora6 uneingeschränkt zu empfehlen. «Die Pop­musik neu zu erfind­en liegt nicht in unserem Ansin­nen und ist wahrschein­lich eh völ­lig unmöglich», schreiben Flora6 auf ihrer Inter­net­seite. «Wir empfind­en uns selb­st als ganz nor­male Typen, die ganz nor­male Musik machen. Wir sind Köl­ner, auch das hört man in unser­er Musik, wen­ngle­ich wir nicht auf Mundart machen.»

Flora6 machen eine Musik, die ganz selb­stver­ständlich daher kommt und die das Gefühl ver­mit­telt, die Welt sei kein kom­pliziertes Mon­strum, das Leben kein Arschloch. Sie ver­mit­telt das Gefühl, dass alles in Ord­nung kommt. Pis­tor und seine Kol­le­gen trauen sich sog­ar, Songs mit Titeln wie «Ich liebe Dich» zu schreiben und damit auch noch zu überzeu­gen. «Natür­lich ist das hier Groschen­poe­sie», singt Pis­tor. «Natür­lich kann das hier jed­er Dichter schreiben. Aber sowas hier zu leben?» Das wohl Wichtigte: Pis­tor kann sin­gen, auch wenn er es nicht immer zeigt. Und Matthias Voges, John­ny Dres­den und Tom Bay­er geben eine run­dum solide Band ab, der man gerne zuhört.

Ein wenig wun­dern muss man sich dann aber doch noch über die vier Musik­er aus Köln. Denn sie bieten ihre Musik kosten­los zum Down­load an. Auch. Denn die CD Flora6, enstanden in Eigen­pro­duk­tion, kann man auch kaufen, für 12 Euro plus Ver­sand. Was aber ist mit einem Plat­ten­ver­trag? Konz­erten? Fernse­hauftrit­ten? Vielle­icht alles nicht gewollt. Vielle­icht keine Zeit, vielle­icht zu viel Spaß an der Musik, zu wenig am Rum­mel. Würde zu Pis­tor passen, der mir immer recht boden­ständig erschienen ist. Vielle­icht gut so. Und jet­zt: Macht laut.

Filed under: Musik

by

Hello – my name is Florian. I’m a tireless seeker of new trails, regular consumer of third wave coffee and, coincidentally, a content specialist. You can also find me on Instagram and Strava.

Leave a Reply

Your email address will not be published.