Leben
5 Kommentare

Möge der Saft mit Euch sein (3)

»Brüder, zur Sonne, zur Freiheit! Brüder, zum Lichte empor!« Manchmal glaube ich, dieses Lied aus unserer Küche zu hören. Doch wenn ich dann durch die Tür komme, ist alles mucksmäuschenstill. Offensichtlich ist zudem, dass nicht in allen Töpfen gesungen wird, guckt man sich an, was für unterschiedliche Fortschritte die kleine Chili-Kommune macht. Während die »Jalapeño«- und die »Anaheim«-Gruppe sich zum Beispiel Stück für Stück nach oben arbeiten und inzwischen bei offiziell bestätigten 6,0 beziehungsweise 4,9 Zentimetern über Normalnull sind, ist Kamerad »Demon Red« erstens noch immer alleine und zweitens noch ziemlich niedlich. Ich glaube ja, das ist eine Falle.

Bestimmt hat dieses kleine Biest seine »Brüder«, noch unter der Erde, still und heimlich abgemurkst, um in ein paar Monaten pfeifend und harmlos dreinblickend im Topf herumzustehen und zu warten, bis ich die — wahrscheinlich einzige — Frucht pflücke und verspeise. Mit der aber könnte man, da bin ich jetzt schon sicher, ganz großes Unheil anrichten. Der will mich fertigmachen. Die Inderin Anandita Dutta Tamuly hat übrigens kürzlich in zwei Minuten 51 Chilischoten verspeist, um damit ins Guiness-Buch der Rekorde zu kommen — überwacht von Sternekoch Gordon Ramsay. Ich bin sicher, wenn sie das mit Demon Red versucht hätte, wäre sie nicht mal bis zur zweiten gekommen.

5 Kommentare

  1. So lange dauert das und so kompliziert ist das?! Na kein Wunder, dass es bei mir nix wurde, als ich mal »einfach so« ner übriggebliebenen Schote ein bißchen Erde geschenkt hab.
    Hab mal Deine Sorten gegoogelt – schade, dass Du diese kleinen grünen Thai-Chilies nicht dabeihast. Das schärfste was mir je begegnet ist. Glaub die heißen Thai Dragon.
    Bin gespannt wie’s weitergeht.

  2. Ja, man braucht schon etwas Geduld. Nach Thai Dragon werd ich mal schauen, aber ich fürchte, mir reichen die Sorten, die ich derzeit im Topf habe, schon vollkommen aus. ;-)

  3. Nadine sagt

    heut hab ich mal wieder dran gedacht dran hier vorbei zu schaun, und siehe da :) ein neuer beitrag und ein paar chili-planzen sehe ich ;)
    jetz bin ich mal gespannt wie sich mein kumpel als chili-gärtner schlägt ^^
    lg nadine

  4. dirk sagt

    Ich habe vor Jahren mal eigene Jalapeno Chilis bei mir im Garten (ich wohne in den Philippinen) angepflanzt und ernte nun regelmäßig . Es gibt kaum etwas schöneres als seine eigenen Chilis im garten zu haben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.