Wort & Tat
Leave a comment

Hey, Mr. Brightkite!

Zugegeben, bei vie­len der Net­zw­erke, Tools und Spiel­ereien, die das Inter­net so her­vorge­bracht hat, habe ich einen zweit­en, manch­mal sog­ar einen drit­ten Blick gebraucht, um den Reiz dahin­ter zu ent­deck­en. Bei twit­ter war das so, bei flickr auch, beim Bloggen sowieso. Vielle­icht habe ich mir nicht genug Zeit genom­men, vielle­icht erschließt sich vieles aber auch erst im Laufe der Zeit. Mal sehen, wir mir das mit Brightkite geht, einem sozialen Net­zw­erk, dass ähn­lich funk­tion­iert wie ein ortsab­hängiges twit­ter und das derzeit noch im Beta-Sta­tus steckt. «The basic idea is sim­ple. When you’re out and about in the real world, you tell Brightkite where you are by check­ing in at places (you can do this on your phone). Brightkite can then tell you who else is there, who’s been there, what’s hap­pened there, who is near­by etc. Addi­tion­al­ly you can post notes and pho­tos at places that oth­ers near­by will see.» (Aus der FAQ)

Derzeit ist die Anmel­dung zu Brightkite nur nach vorheriger Ein­ladung möglich, Patrick Kempf war allerd­ings so nett, mir eine von seinen zu über­lassen. Danke dafür! Faz­it nach einem Woch­enende: Zwei Tage unter­wegs gewe­sen, Brightkite zweimal genutzt, funk­tion­iert tadel­los. Allerd­ings muss man dazu sagen, dass dieses Net­zw­erk seine Stärken erst mobil ausspielt. Über die seit eini­gen Tagen erhältliche iPhone-App etwa. Der Vorteil: Das Pro­gramm macht anhand der eige­nen Posi­tion Vorschläge, wo man sich befind­en kön­nte, von Arzt­prax­en über Restau­rants bis hin zu Pri­vatadressen, man kann nach­schauen, wo sich Fre­unde rumtreiben, Anfra­gen beant­worten oder über das «Place Snap­ping» automa­tisch seine Posi­tion aktu­al­isieren lassen. Mit diesen vielver­sprechen­den Funk­tio­nen macht das Ganze ziem­lich viel Vergnü­gen, wenn man das nach zwei Mal «eincheck­en» über­haupt schon sagen kann. In der kom­menden Woche aber wer­den sich wohl noch ein paar mehr Möglichkeit­en ergeben. Ab Dien­stag geht es auf Tour, über Regens­burg und Linz durch die Wachau nach Wien.

Übri­gens: Drei Ein­ladun­gen zu Brightkite hätte auch ich noch zu vergeben, wer Inter­esse daran hat, das Net­zw­erk mal auszupro­bieren, kann mir ein­fach einen Kom­men­tar hin­ter­lassen oder eine Mail schreiben.

Leave a Reply

Your email address will not be published.