Leben
Schreibe einen Kommentar

Neues aus Nord

Ja, ich weiß, es ist elends lange her, und ich schäme mich ja auch. Aber man möge verzeihen, dass ein Ortswechsel, ein neuer Job und die Dinge drum herum ein wenig Zeit in Anspruch nehmen. Nun aber gibt es endlich Neues aus Nord, dem schönen Plattenbaustadtteil in Altenburg, der seit knapp vier Wochen meine Zwischenlösungsheimat ist.

Denn erstens wurde mir aus dem erwandernswerten Österreich in Person desKonsumkindchens ein Stöckchen zugeworfen, dass ich nach etlichen Tagen endlich zurückschmeißen will und zweitens hat sich das Blogstipendium der Süddeutschen bei mir gemeldet und verlangt nach Aufmerksamkeit. Nun denn, sollen sie haben.

Der liebe Herr von Gehlen, seines Zeichens Redaktionsleiter von jetzt.de schickte mir kürzlich nicht nur beste Grüße, sondern auch noch das Folgende:

»Lieber Florian, das Blogstipendium geht in die nächste Runde: in dieser Woche soll die Abstimmung über den fünften Platz beim jetzt.de-Blogstipendium beginnen. Aus den über 300 Bewerbern hat die jetzt.de-Redaktion die 60 vermeintlich besten ausgewählt. Dein Blog ist dabei. Herzlichen Glückwunsch!

Damit die Abstimmung gut funktionieren kann, haben wir uns entschieden, jedem Blog die Möglichkeit zur Selbstdarstellung zu geben. Dazu benötigen wir bis spätestens Freitag folgende Informationen: Deinen Namen, eine kurze Beschreibung über Dich bzw. über Deinen Blog und wenn gewünscht ein Logo Deines Blogs. Die Abstimmung wird bis zum 8. September laufen, in der Folgewoche werden die vier von der Jury ausgewählten und das fünfte per Abstimmung ermittelte Blog bekannt gegeben.«

Na, das geht natürlich runter wie Gose, weckt aber auch böse Erinnerungen an das hundsmiserable Versagen beim Blogwettbwerb der Zeit. Zudem kommt die Jetzt-Redaktion mit solchen Sachen natürlich ausgerechnet in einer Zeit, in der hier Ebbe herrscht und die Flut im Urlaub ist. Na danke auch! Aber gut, machen wir das Beste draus. Eine Blogskizze ist unterwegs nach München, ein Logo hab ich nicht zur Hand. Wenigstens eine Kurzbeschreibung über mich werde ich wohl noch hinbekommen. Dann aber seid Ihr dran und ich werd ernstlich böse mit jedem meiner treuen Leser, der nicht für mich stimmt. Hier geht’s schließlich um bares Geld! Denn:

»Du willst Dein Blog bekannter machen? jetzt.de, das Jugendmagazin der Süddeutschen Zeitung, hilft Dir dabei. Ab dem 12. September (nach den Sommerferien) fördern wir die fünf interessantesten deutschen Weblogs mit dem jetzt.de- Blogstipendium — und bezahlen erstmals in Deutschland junge Blogger (unter 35 Jahren) für ihre journalistische Arbeit. Vier Blogs werden von der jetzt.de-Redaktion prämiert und eines von der Community per Abstimmung ausgewählt. Teilnehmen können Blogger unter 35 Jahren, die einverstanden sind, dass wir Artikel aus ihrem RSS-Feed auf jetzt.de darstellen. Die ausgewählten Blogger erhalten von uns mindestens 300 Euro im Monat und verweisen in ihren Blogs mit einem kleinen Logo auf die Website des Blogstipendiums.«

Ja, ich setze meine Glaubwürdigkeit für lächerliche 300 Euro monatlich auf’s Spiel und lasse mich kaufen. Ja, auch aus München. Oder gerade deshalb. Da kommt das Stöckchen des Kindchens ja gerade gelegen, damit ich meine Selbstbeschreibung ein wenig aufpolieren kann. Hol’s!

Warum bloggst du?? Ich habe da mal einen schönen Satz gelesen und den klau’ ich mir jetzt einfach. Man möge mir verzeihen: »Warum leckt sich der Kater seine Eier? Weil er es kann.«

Seit wann bloggst du?? Ziemlich genau seit dem 17. Mai 2005. Frag jetzt bitte niemand, warum genau seit diesem Tag, ich weiß es nicht. Wird eine vorgezogene Reaktion auf’s Sommerloch gewesen sein.

Selbstportrait? Laienhaft gespielte Augenringe, Notizblock unterm Arm und Gummistiefel an.

Warum lesen deine Leser deinen Blog?? Na das fragen wir doch am Besten mal meine Leser selbst! Leser? Warum zum Teufel noch mal lest Ihr eigentlich mein Blog?

Welche war die letzte Suchanfrage, über die jemand auf deine Seite kam?? Muss was Gesundheitliches gewesen sein: »Atem mit Pilz«.

Welcher Deiner Blogeinträge bekam zu Unrecht zu wenig Aufmerksamkeit?? Zu wenig? Na keiner! Was für eine unverschämte Frage!

Dein aktuelles Lieblings-Blog?? Zonk! Danke für’s Mitmachen…

Welchen Blog hast du zuletzt gelesen? Zweifelsohne dem Konsumkindchen sein Blog. Da kam ja auch das Stöckchen her.

Wie viele Feeds hast du gerade im Moment abonniert?? Es sind mehr als genau 23 Stück. Aber die Hälfte davon könnte man genauso gut auch an seinen Hund verfüttern.

An welche vier Blogs wirfst du das Stöckchen weiter und warum? Das ist schwierig. Ich versuch’s einfach mal mit den Folgenden: An den Herrn Baltasar, an das Gaku, an die Wildbits und an 1 + 1 = 1. Warum? Weil ich Euch alle ganz furchtbar doll lieb hab …

Weiter im Text. Ganze vier Wochen sitze ich jetzt schon in Altenburg, habe mich gerade ein wenig eingelebt und fange schon wieder an, rückwärts zu zählen, denn ab Oktober geht es ja weiter nach Leipzig. Ich habe das durchaus leckere Altenburger Pils, von einer Kollegin liebevoll »Sterbehilfe« genannt, probiert und war auf einem richtig tollen Oldtimer-Traktortreffen in Bocka. Spannendes Leben hier draußen. Nun stürze ich mich aber ins Wochenende, heute abend ist unser Pressefest im Altenburger Schloss. Das rockt bestimmt, denn da spielen die Firebirds. Gehabt Euch wohl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.