Wort & Tat
Leave a comment

Linux2Go

Damn Small Lin­ux (DSL) ist nun in Ver­sion 1.5 erschienen, das Betrieb­ssys­tem, für jede noch so kleine Hand­tasche. Ger­ade ein­mal 50MB groß, passt es sog­ar auf kleine USB-Sticks und bietet, neben ein­er lauf­fähi­gen (auf Knop­pix basieren­den) Lin­ux-Dis­tri­b­u­tion alles, was das User-Herz begehrt. Auf FluxBox laufen unter anderem XMMS, ein FTP-Client, Fire­fox, der Sylpheed E‑Mail-Client, FLwriter, Xpaint, Xpdf, Naim (AIM, ICQ, IRC), ein SSH/SCP-Serv­er und ‑Client, ein DHCP-Client, ein Web-Serv­er, USB- und PCM­CIA-Sup­port und in eini­gen Fällen Wireless-Support.

Beson­ders für Crossover-Nutzer dürfte DSL inter­es­sant sein, ist es doch in der Lage, aus Lin­ux uns sog­ar aus Win­dows her­aus zu booten. Einen Screen­shot von DSL gibt es hier, es kön­nen auch fer­tig kon­fig­uri­erte und boot­fähige Sys­teme auf CD oder USB-Stick bestellt werden.

Leave a Reply

Your email address will not be published.