Alle Artikel mit dem Schlagwort: Fußball

Nahaufnahme von Fans des 1. FC Köln aus dem Video »Der Tag wird kommen«

Der Tag wird kommen

Ich glaube, selten ist ein neues Musikvideo so oft in meiner Timeline aufgetaucht wie Markus Wiebuschs »Der Tag wird kommen«. So viele haben schon darüber geschrieben — von kleinsten Blogs bis hin zum Stern. Es ist ein Song über den Fußball und all die »homophoben Vollidioten« in den Stadien, ein Song über feige Funktionär*innen und gescheiterte Karrieren. Ein Song, dessen Video per Crowdfunding enstanden ist, das in wenigen Tagen mehr als 50.000 Euro sammeln konnte. Es ist ein Song, der den Mund aufmacht und der unter die Haut geht, der an jedem Spieltag in jedem Stadion laufen sollte, den man aufdrehen muss und bei dem man die Lautsprecher auf die Fensterbank stellen und all den Menschen da unten auf der Straße zurufen will: »Hört hin! Das geht auch an Euch!«

»Don’t mention the four!«

»Don’t mention the four«, titelt die Sun, wie ich finde, äußerst elegant und stellt eine herzzerreißende Fotostrecke online. Mein Lieblingsbild: Serena und Dave bei ihrem »Worldcup Honeymoon 2010«. By the way: Nie hätte ich eine so faire englische Presse erwartet. Kudos to you! Ach ja: Der Boston Globe widmet der WM sogar eine seiner großartigen Big-Picture-Strecken.

Ithaka reloaded oder: Brichst du auf gen Bernabéu

Brichst du auf gen Bernabéu, wünsch dir eine lange Partie, voller Doppelpässe und schneller Angriffe. Die Eto’os und Sneijders, den zornigen Lucio fürchte nicht, solcherlei wirst du auf deiner Fahrt nie finden, wenn dein Denken hochgespannt, wenn edle Regung deinen Geist und Körper anrührt. Den Eto’os und Sneijders, dem wütenden Lucio wirst du nicht begegnen, falls du sie nicht in deiner Seele mit dir trägst, falls deine Seele sie nicht vor dir aufbaut. Wünsch dir eine lange Partie. Der Sommerabende möchten viele sein, da du, mit welcher Freude und Zufriedenheit! in nie zuvor gesehene Stadien einfährst; halte ein bei den Arenen der Franzosen und erziel die schönsten Tore, Ecken und Flanken, Abseitsfallen, Hackentricks und erregende Spielzüge aller Art, so reichlich du vermagst, erregende Spielzüge; besuche viele Stadien in Italien, damit du von den Eingeweihten lernst und wieder lernst. Immer halte Madrid im Sinn. Dort anzukommen, ist dir vorbestimmt. Doch beeile nur nicht deine Reise. Besser ist, sie dauere viele Minuten; und alt geworden lege am Estadio Santiago Bernabéu an, reich an dem, was du auf …