Wort & Tat
Leave a comment

Arme Sünderlein

Män­ner gehen fremd — einige zumin­d­est — das ist kein Geheim­nis. Die meis­ten Sün­der wün­schen sich jedoch, ihre Tat bliebe geheim. Dem hat lei­der eine Gruppe Frauen aus den USA den Kampf ange­sagt und mit dontdatehimgirl.com eine Art Sün­den­por­tal ges­tartet. Mit Name, Alter und Wohnort, teils sog­ar mit Foto wer­den hier Män­ner an den Pranger gestellt — immer mit der War­nung verse­hen: »Don’t Date Him Girl!« und der dazuge­höri­gen Geschichte der Ex und heuti­gen Anklägerin. Eine frag­würdi­ge, aber anscheinend erfol­gre­iche Proze­dur. Bere­its mehrere hun­dert Karteikarten find­en sich auf der Inter­net­seite, täglich kom­men neue hinzu.

Immer­hin eine Stel­lung­nahme kön­nen die Beschuldigten per E‑Mail an die Betreiber schick­en. Die soll dann — gle­ich neben dem Pro­fil — mit in die Kartei aufgenom­men wer­den. Viele Män­ner scheinen davon aber noch keinen Gebrauch gemacht zu haben. Auch nach län­gerem Stöbern kon­nte die Redak­tion keine Gegen­darstel­lung aus­machen. Ob dafür nun Scham oder Gelassen­heit ver­ant­wortlich ist, über­lassen wir get­rost den Kol­le­gen von Psy­cholo­gie Heute.

Leave a Reply

Your email address will not be published.