Wort & Tat
Schreibe einen Kommentar

Ich kann Dich sehen …

Twitter lebt ja nicht wirklich nur davon, zu lesen, was oft fremde Menschen den ganzen Tag tun, denken und eben twittern. Ein wenig lebt Twitter ja auch von etwas, das in Fachkreisen Kommunikation genannt wird. Wer aber nur lesen will, beobachten, ohne, dass das Gegenüber etwas davon mitbekommt (in anderen Fachkreisen auch Stalking oder Spannen genannt), der kann das jetzt tun. Mit TweetStalk, einem kleinen Firefox-Add-on. Einmal installiert, taucht auf der Twitter-Seite neben dem Follow-Button noch ein zweiter, ein Stalk-Button auf.

Dafür will TweetStalk natürlich Twitter-ID und Passwort haben. Und der »Roadmap« zufolge wollen die Jungs von Sitening das Projekt noch weiterentwickeln: »I won’t tell you exactly what we plan, but it does involve better integration with the Twitter UI and creating other ways to make TweetStalk work (instead of having to use a Firefox addon).« Wer’s braucht.

Via Twitip

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.