Wort & Tat
Leave a comment

Blutgrätsche? Rot!

BMW hat nun tat­säch­lich die ganze Macht von Google zu spüren bekom­men. Seit der Nacht auf Sam­stag ist die Inter­net­seite bmw.de bei der Such­mas­chine nicht mehr zu find­en. BMW hat­te seine Seit­en bewusst als soge­nan­nte Door­way-Pages angelegt, eine Strate­gie, die bei Google nicht gerne gese­hen wird. Und so scheint der bayrische Auto­bauer nun nicht nur seinen Inter­ne­tauftritt umgestal­ten, son­dern zwecks Wieder­auf­nahme auch eigens einen Antrag stellen zu müssen. Das ist so pein­lich wie unpro­fes­sionell und für einen Konz­ern dieser Größenord­nung mehr als demüti­gend. Vor allem, weil sich die Fach­leute in München des Prob­lems dur­chaus bewusst gewe­sen sein müssten. Die harte Poli­tik von Google jeden­falls scheint Schule zu machen, man will aufräu­men mit Such­maschi­nenspam­mern und Link­far­men. Diesem Vorhaben ist schon automobile.de zum Opfer gefall­en und auch BMW wird wohl nicht lange alleine bleiben. Die Fre­unde des SEO wer­den sich etwas Neues aus­denken müssen. Bis zum näch­sten Foul. Bis zum näch­sten Pfiff.

Filed under: Wort & Tat

by

Hello – my name is Florian. I’m a tireless seeker of new trails, regular consumer of third wave coffee and, coincidentally, a content specialist. You can also find me on Instagram and Strava.

Leave a Reply

Your email address will not be published.