Musik
comments 5

Mixtape mit 16

Aufnahme einer 90-Minuten-Leerkassette

Alles begin­nt mit einem harm­losen Tweet, doch plöt­zlich dreht die Blo­gosphäre™ durch und erstellt wieder Mix­tapes. Wie früher. Nur virtuell.

Danke, Mar­co. Du hast Dir wahrschein­lich nichts Bös­es dabei gedacht. Ein Mix­tape woll­test Du machen, eins, das so klingt, als seist Du 16. Und darüber bloggen woll­test Du. Mehr nicht.

Doch Deine Idee fan­den andere ziem­lich span­nend. Tim etwa (lei­der inzwis­chen offline), der Unfass­barkeit­en wie Frank Zan­der oder Def Lep­pard auf sein Tape gepackt hat. Oder der Spiel­beobachter, der an den Scor­pi­ons oder Extra­bre­it nicht vor­beigekom­men ist. Du selb­st hast Dein Mix­tape offen­bar noch nicht fer­tig. Aber das wird noch kom­men, da bin ich sich­er. Und bis dahin kannst Du ja mal in meins rein­hören. Ist auch schön geworden.

Gehen wir also zurück in die Jahre 1995 und 1996. Die Wiedervere­ini­gung ist durch, der gute Geschmack der 80er passé, für Ger­hard Schröder inter­essieren sich (noch) nur die Nieder­sach­sen. Und in Bonn? Da knibbelt man langsam wieder die »Ja-zu-Bonn«-Aufkleber von den Autos und bere­it­et sich darauf vor, irgend­wann nicht mehr Haupt­stadt zu sein. Feiern kann man ja trotz­dem — mit der richti­gen Musik. Und bevor nach­her irgend­je­mand anfängt zu rech­nen: Ich fand schon immer, dass auf die 90er-Kas­set­ten zu wenig drauf passt.

A: Die 90er-Seite

1. Die Fantastischen Vier: »Sie ist weg« (1995) — 3:52

2. New Kids on the Block: »Tonight« (1990) — 3:28

3. Iron Maiden: »Fear Of The Dark« (1992) — 7:18

4. The Fugees: »Killing Me Softly« (1996) — 4:58

5. Westernhagen: »Steh auf« (1992) — 4:29

6. The Cranberries: »Zombie« (1994) — 5:06

7. Guns N’ Roses: »November Rain« (1992) — 8:57

8. Sinéad O’Connor: »Nothing Compares 2 U« (1990) — 5:06

9. Roxette: »It Must Have Been Love« (1990*) — 4:18

10. Nirvana: »Come As You Are« (1992) — 3:39

11. Ugly Kid Joe: »Cats In The Cradle« (1992) — 4:02


* Eigentlich ist das Stück von 1987, ich aber verbinde es mit dem Film »Pret­ty Woman« und dem Beginn der 90er-Jahre.

B: Die 80er-Seite

1. Marillion: »Garden Party« (1983) — 7:19

2. Fischer‑Z: »Berlin« (1981) — 4:20

3. The Cars: »Drive« (1984) — 3:57

4. Tanita Tikaram: »Twist In My Sobriety« (1988) — 4:52

5. Billy Joel: »Miami 2017 (Live)« (1981) — 5:06

6. Desireless: »Voyage, Voyage« (1986) — 4:24

7. Bee Gees: »You Win Again« (1987) — 4:01

8. Bruce Springsteen: »Tougher Than The Rest« (1987) — 4:35

9. Phil Collins: »Another Day In Paradise« (1989) — 5:22

10. Holly Johnson: »Americanos« (1989) — 5:22

11. David Hasselhoff: »Looking For Freedom« (1989) — 3:35

Filed under: Musik

by

Hello – my name is Florian. I’m a tireless seeker of new trails, regular consumer of third wave coffee and, coincidentally, a content specialist. You can also find me on Instagram and Strava.

5 Comments

  1. Vol 2. wird ein Apres Ski Hits und Malle Mixtape ;-) 

    Mein Mix­tape gibt es am WE. Sor­ry. Ist eine Woche vor Bun­desli­gas­tart. Hoch­phase im Job.

    Liebe Grüsse,
    Marco

Leave a Reply to Trotzendorff Cancel reply

Your email address will not be published.